Woher kommt das Osternest?

Das ist eine gute Frage! Es gibt verschiedene Theorien, aber ich glaube, ich bin der Wahrheit auf die Spur gekommen.

Tief, tief im Osterwald lebte ein Hase namens Hermann. Aber dieser Hase war anders als alle anderen. Er war klug, mutig und hatte den coolsten Osterstyle im ganzen Wald.

Als Hermann eines Tages seine frisch bemalten Ostereier auf den Boden legte, dachte er: "Das ist doch langweilig! Das muss man anders machen!" Er wollte etwas Besonderes, etwas Ausgefallenes. Also stürmte er in den Wald, sammelte Äste und Zweige und baute das wohl einzigartigste Osternest, das der Wald je gesehen hatte.

Als seine Hasenfreunde es sahen, staunten sie nicht schlecht. "Hermann, wo hast du denn so ein tolles Nest her?!", riefen sie. Hermann grinste nur und sagte: "Das habe ich selbst gemacht, Freunde. Mit ein bisschen Kreativität und den richtigen Zutaten kann jeder ein unverwechselbares Osterhighlight zaubern!

Und so begann die Ära der Osternester. Jeder Hase im Wald wollte so ein Prachtexemplar haben, und Hermann zeigte ihnen, wie es geht. Bald hatte jeder Hase sein eigenes Nest und das Osterfest wurde zu einem wahren Spektakel.

Also, liebe Kinder, wenn ihr das nächste Mal ein Osternest seht, dann denkt daran, dass Hermann, der krasseste Hase im Wald, das alles möglich gemacht hat. Und wer weiß, vielleicht habt ihr ja auch eine Idee, die zur Tradition wird.

Frohe Ostern!

Zurück zum Blog

1 Kommentar

Ich bin eigentlich keine Freundin von Basteleien, aber euer Adventskalender hat mir richtig Spaß gemacht und mein Enkelchen wird sich sicher sehr darüber freuen. Es hat mir besonders gut gefallen, dass man Alles in dem Paket gefunden, was man braucht, einfach super 👍👍👍👍👍

Schulz, Diana

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.